Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 2

Wohnmobil-Reisen mit Kindern – Teil 2

Den nächsten Familienurlaub möchten Sie endlich auf den Campingplatz verbringen? Dann gratulieren wir Ihnen zu dieser wunderbaren Entscheidung und verraten Ihnen schon jetzt: Sie werden den Camping-Urlaub mit Kindern lieben! Was es vor Reiseantritt zu bedenken gilt, falls Sie im mit der Familie im Wohnmobil in die Ferien fahren, erklärt Ihnen WOBI – Das fairCamper Portal in dieser Serie. Die weiteren Artikel zum Thema Wohnmobil-Reisen mit Kindern finden Sie in unserer Magazin-Serie „Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Camping-Tipps für den Familienurlaub“.

Camping-Tipps – Nr. 1: Sicherheit auf der Fahrt

Ist ihr Nachwuchs aus dem Kindersitz-Alter herausgewachsen, wird die Fahrt in den Camping-Urlaub mit Kindern keine sonderliche Herausforderung darstellen – bis auf die alles entscheidende Frage „Sind wir bald da??“

Wenn Sie in den Wohnmobil-Urlaub mit Kindern starten, müssen Sie vor der Tour klären, ob Ihr Kindersitz und das gemietete Wohnmobil zusammenpassen, denn die praktische und sichere ISOFIX-Befestigung ist in Wohnmobilen leider (noch) sehr selten. Falls der Sitz auch über den Drei-Punkt-Gurt gesichert werden kann, müssen Sie bedenken, dass nicht jeder Sitzplatz im Wohnmobil über einen Drei-Punkt-Gurt verfügt. Auf WOBI – Das fairCamper Portal können Sie vorab prüfen, wie Ihre Familie im Wohnmobil am besten aufgehoben ist: Achten Sie im Reiter „Sicherheit“ auf die Angabe „ISOFIX“. Klicken Sie bei der Anzahl der Sitzplätze auf das „i“, dann wird Ihnen die Anzahl der Drei-Punkt- und Beckengurte angezeigt. Bedenken Sie hierbei, dass zwei der Drei-Punkt-Gurte immer auf den Fahrer- und Beifahrersitz entfallen.
Schauen Sie auch im Bereich „Optionales Zubehör“ nach; manche Vermieter bieten zu ihrem Camper auch einen passenden Kindersitz an, den Sie für Ihren Camping-Urlaub einfach mitbuchen können.

Camping-Tipps – Nr. 2: Ich will auch am Fenster sitzen!

Hier sind Einzelkinder klar im Vorteil: Ihnen gehört der Fensterplatz ganz alleine. Wenn Sie mit Ihrer Familie im Wohnmobil mit mehreren Kindern unterwegs sind, kann es um den Fensterplatz schon mal Streit geben. Und den braucht gerade im Urlaub keiner! Achten Sie also darauf, dass jeder mal am Fenster sitzen und rausschauen darf. Vielleicht, wenn alle ganz brav sind, wird ja auch der begehrte Beifahrersitz im Führerhaus mal frei? Übrigens: Falls Sie einen Kindersitz verwenden, muss dieser natürlich auf die entsprechenden Sitzplätze im Camper passen. Zudem muss auf dem Beifahrersitz der Airbag deaktiviert werden, falls eine Babyschale montiert wird. Achtung: Erfragen Sie die technischen Details dazu bitte bei der Übergabe! Beachten Sie dringend die Sicherheitshinweise des Kindersitzes und des gemieteten Wohnmobils! Sind alle sicherheitsrelevanten Aspekte geklärt, kann es losgehen: Tauschen Sie die Sitzplätze im Wohnmobil zum Beispiel bei jeder Rast. Ihre Kids finden das unfair, weil die Strecken unterschiedlich lang waren? Lassen Sie die Passagiere Raststätten zählen: An jeder zehnten wird gehalten und dann werden Plätze getauscht. So entsteht ein lustiges Spiel, dass die Kinder obendrein dazu animiert, aus dem Fenster statt auf die Spielkonsole zu schauen.

Camping-Tipps – Nr. 3: Zwischenstopps beim Camping-Urlaub mit Kindern

Auf der Durchreise wollen Sie für die eine Nacht schnell einen simplen Stellplatz anfahren oder einfach auf einem geeigneten Parkplatz übernachten? Für uns Erwachsene klingt das nach einer prima Idee, sind Sie mit der Familie im Wohnmobil unterwegs, fahren Sie besser einen richtigen Campingplatz an, auch wenn es ein paar Mark mehr kostet. Auf einem Campingplatz herrscht weniger Verkehr, die meist eingezäunten Gelände bieten zusätzliche Sicherheit. Bei einem Gang zum Sanitärgebäude kann man sich nach dem langen Tag auf der Straße auch mal aus dem Weg gehen. Vielleicht gibt es ein Restaurant oder ein Kiosk, an dem sich die ganze Familie ein Eis schmecken lassen kann. Und vielleicht wartet auf dem Campingplatz ja sogar ein Spielplatz.Reisen mit Kindern: Eine Wohnmobil-Reise mit der ganzen Familie Uns Erwachsenen mag es reichen, nach einem Tag hinterm Steuer einen kleinen Spaziergang zu unternehmen, um die Beine wieder zu durchbluten. Kinder haben einen anderen Bewegungsdrang. Nach endlosen Stunden mit dem Anschnallgurt auf der Schulter ist eine Runde Klettern, Schaukeln und Toben fällig! Die Bewegung tut gut und macht angenehm müde.
Und wo ein Spielplatz ist, finden sich meist auch Spielkameraden, mit denen man als kleiner Reisender die letzten Stunden vor dem Schlafengehen verbringen kann.
Den perfekten Campingplatz finden Sie mit der WOBI-Campingplatzsuche.

Camping-Tipps – Nr. 4: Nur noch zehn Minuten bis zum Spielplatz!

Wenn der Stau sich endlos zieht oder die Tagestour einfach wahnsinnig lang scheint, schwindet nicht nur bei den kleinen Passagieren irgendwann die Motivation. Planen Sie deshalb lieber etwas mehr Zeit ein, wenn Sie mit der Familie im Wohnmobilunterwegs sind und gönnen Sie sich einen Extra-Stopp mit Mehrwert. Legen Sie die Pause vielleicht nicht an der nächstbesten Raststätte ein, sondern fahren Sie lieber ein paar Kilometer zu einem Ziel, auf das man sich so richtig freuen kann. Vielleicht liegt ein Schwimmbad an der Route? Ein Tierpark? Ein toller Spielplatz? Oder einfach eine Eisdiele. Wenn schon die Fahrt Spaß macht, wird der Camping-Urlaub mit Kindern stressfreier. Man kommt entspannter ans Ziel und kann die Zeit vor Ort in vollen Zügen genießen. Dafür lohnt es sich durchaus, einen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen und erst eine Stunde später anzukommen. Möchten Sie schon vorher wissen, wo Sie beim Reisen mit Kindern im Wohnmobil Stopps mit Mehrwert finden?
Dann schauen Sie mal in unsere Serie rund um Camping-Apps, für Deutschland empfehlen wir Ihnen zum Beispiel die Spielplatz-App, mit der Sie unterwegs die größten Rutschen und die tollsten Klettergerüste finden.

Camping-Tipps – Nr. 5: Sitzgelegenheit für die Kleinsten: Reise-Hochstuhl

Welchen Hochstuhl haben Sie daheim? Vielleicht ein wertiges Modell aus Massivholz, das ganz praktisch bis ins Erwachsenenalter mitwächst? Für zu Hause ist das sicher eine gute Wahl, zum Camping-Urlaub mit Kindern eignen sich die praktischen Holz-Hochstühle und sonstige ausladende Modelle leider nicht, denn hier sind ein kleines Packmaß und ein leichtes Handling das A und O. Es gibt zahlreiche Hochstühle, die auch mit der Familie im Wohnmobil ihren Platz finden: ultrakompakte Hochstühle ohne viel Schnickschnack, bei denen man entweder die Beine abnehmen oder den ganzen Stuhl schmal zusammenklappen kann, diesen federleichten Falthochstuhl zum Beispiel. Dieser verfügt über weit ausgestellte Beine mit großen, flexiblen Füßen und bietet so auch auf unebenem Boden einen festen Stand. Auch gibt es solche Modelle, die keine Beine haben und direkt am Tisch befestigt werden. Das spart Platz, funktioniert aber nur an sehr stabilen Tischen. Der durchschnittliche Campingtisch bietet keinen ausreichenden Halt. Viele der platzsparenden Hochstühle kosten nicht die Welt. Sie wollen sich die Ausgabe sparen?
Fragen Sie mal im Bekanntenkreis, hängen Sie ein Gesuch ans Schwarze Brett in der KiTa oder schauen Sie auf Flohmärkten und bei den Kleinanzeigen. Hier können Sie günstig oder sogar kostenlos an einen Hochstuhl kommen, der für den Camping-Urlaub mit Kindern geeignet ist.

Camping-Tipps – Nr. 6: Weich und flexibel: Sitzkissen statt Hochstuhl

Für etwas größere Kinder, die bereits auf einem normalen Stuhl sitzen können und auch ganz allgemein haben sich Sitzkissen als praktischer Helfer erwiesen, wenn Sie mit der Familie im Wohnmobil unterwegs sind. Es gibt sie entweder mit einer weichen Füllung oder als Modelle zum Aufblasen. Das Sitzkissen bringt den Nachwuchs in den verschiedensten Situationen näher an den Tisch: auf demEntspannter Camping-Urlaub mit Kindern - die ganze Familie im Wohnmobil normalen Campingstuhl, im Innern des Wohnmobils auf der Essbank und natürlich auch im Restaurant. Ein aufblasbares Sitzkissen bietet dabei gleich zwei Vorteile: Erstens können Sie mit dem Luftdruck die Höhe regulieren, zweitens lässt es sich in jeder Handtasche mitnehmen. Ein robustes Kissen macht sich übrigens auch als Sitzgelegenheit auf der Wiese gut und wird von Kindern im Wohnmobil nicht selten in ihr Spiel integriert.
Mit einem schönen Bezug macht so ein Kissen auch nach dem Urlaub im Kinderzimmer eine gute Figur.

Camping-Tipps – Nr. 7: Zutritt für Eltern strengstens verboten 😉

Für uns Erwachsene ist es wichtig, auch im Urlaub mal einen Platz ganz für uns zu haben. Einen Rückzugsort, an dem uns niemand stört. Dem Nachwuchs geht es da nicht anders. Gerade diejenigen Kids, die eher in sich gekehrt sind und nicht so leicht Anschluss finden, werden sich freuen, auf der Reise mit der Familie im Wohnmobil einen Privatbereich nur für sich alleine zu haben. Das sollten Sie schon bei der Wahl des Campers berücksichtigen: Wählen Sie für den Camping-Urlaub mit Kindern am besten ein Wohnmobil, in dem die Kinderbetten auch tagsüber zugänglich sind und morgens nicht zum Esstisch umgebaut werden müssen. Dann kann sich jeder nach Belieben auch mal nachmittags hinlegen, ungestört lesen oder ein Hörbuch anhören. Nahezu ideal für das Reisen mit Kindern ist ein Wohnmobil mit Hochbett. Hier hat jeder Passagier sein eigenes Reich.
Sie können Ihrem Nachwuchs natürlich auch das Bett im Alkoven überlassen, die kuschelige Höhle kommt erfahrungsgemäß sehr gut an – besonders dann, wenn Eltern keinen Zutritt haben!
Welcher Wohnmobil-Typ perfekt zu Ihnen und Ihrem Familienurlaub passt, erfahren Sie in unserem Artikel „Welcher Camper passt zu mir?„!

Sind Sie bereit für das Abenteuer Camping-Urlaub mit Kindern oder wünschen Sie sich weitere Anregungen? In unserer Magazin Serie „Wohnmobil-Reisen mit Kindern“  finden Sie viele weitere Tipps & Tricks rund um den Urlaub mit der ganzen Familie im Wohnmobil. Eine große Portion Vorfreude auf die Reise und viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von WOBI – Das fairCamper Portal.

Wohnmobil mieten

Magazin-Serie „Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub!“

Teil 1
Teil 3

Sie kennen weitere Tipps und Tricks zum Thema? Oder Sie haben eine tolle Idee für einen Beitrag?
Dann schreiben Sie uns – gerne lassen wir dann andere Camper an Ihren Erfahrungen teilhaben!
Das Redaktionsteam freut sich auf Ihre Nachricht!

KONTAKT ZUR REDAKTION

Das Wohnmobil-Magazin von WOBI – Das fairCamper Portal

Hier finden Sie die neuesten Beiträge!

  • Reisen im Wohnmobil: Schönes findet sich an jeder Straßenecke

Sparsam reisen im Wohnmobil – Teil 3

Sparsam reisen im Wohnmobil - Teil 3! Die Ferien stehen schon vor der Tür, doch auf dem Konto sah es schon mal besser aus? Kein Grund, den Wohnmobilurlaub zu verschieben – mit unseren Spar-Tipps schonen Sie die Reisekasse und können die Ferien trotzdem in vollen Zügen genießen. Viele weitere Tipps zum Sparen auf der Wohnmobiltour finden Sie im Magazin von WOBI – das fairCamper Portal. Tipp 1: Früher buchen, mehr sparen Den guten alten Frühbucher-Rabatt gibt es nicht nur im Reisebüro, sondern auch bei der Wohnmobil-Miete, auf Campingplätzen und sogar auf Fähren. Natürlich nicht bei allen, doch je früher Sie wissen, wo die Reise hingehen soll, desto eher sollten Sie [...]

  • Günstig reisen im Wohnmobil - Spartipps: Wäsche selber waschen

Sparsam Reisen mit dem Wohnmobil – 7 Tipps für Ihren Sparfuchs-Urlaub, Teil 2

Sparsam reisen im Wohnmobil - Teil 2! Große Pläne, kleiner Geldbeutel? Kein Problem. Wir von WOBI – das fairCamper Portal geben Ihnen nützliche Tipps, wie Sie mit dem Wohnmobil günstig in den nächsten Urlaub kommen. Die ganze Artikelserie mit den Top-Tipps rund um den Sparfuchs-Urlaub finden Sie in unserem Wohnmobil-Magazin. Tipp 1: Günstig reisen in der Elternzeit Elternzeit ist Reisezeit! Für viele Eltern ist die gemeinsame Zeit mit dem Neugeborenen die schönste Zeit im Leben - und die Elternzeit eine perfekte Möglichkeit, diese zu genießen. Gönnen Sie sich in diesem ganz speziellen Lebensabschnitt etwas ganz Besonderes und gehen Sie gemeinsam auf Reisen, im Wohnmobil wird der Urlaub auch für [...]

  • Ferien mit Kindern im Wohnmobil: Spaß im Familienurlaub

Wohnmobil-Urlaub mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 3

Wohnmobil-Urlaub mit Kindern - Teil 3! Die Ferien rücken näher. In diesem Jahr soll es etwas ganz Besonderes sein: Camping mit der ganzen Familie - also schnell ein Wohnmobil mieten mit Kindern bei WOBI! Falls es für Sie der erste Wohnmobil-Urlaub mit Kindern wird, gibt es einiges zu beachten. Wir von WOBI – das fairCamper Portal erklären Ihnen, wie der Familien-Urlaub gelingt. Die weiteren Artikel unserer großen Artikelserie rund ums Wohnmobil-Reisen mit Kindern finden Sie hier. Camper-Tipps - Nr. 1: Fahrzeit realistisch einschätzen Mit Ihrem Audi schaffen Sie 500 Kilometer Strecke in drei Stunden? Beachtlich! Wenn Sie im Wohnmobil-Urlaub mit Kindern unterwegs sind, müssen Sie neu kalkulieren. Erstens erreicht das [...]

  • Urlaub mit Kindern im Wohnmobil: Fröhlicher Sommerferien-Spaß

Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 2

Wohnmobil-Reisen mit Kindern - Teil 2 Den nächsten Familienurlaub möchten Sie endlich auf den Campingplatz verbringen? Dann gratulieren wir Ihnen zu dieser wunderbaren Entscheidung und verraten Ihnen schon jetzt: Sie werden den Camping-Urlaub mit Kindern lieben! Was es vor Reiseantritt zu bedenken gilt, falls Sie im mit der Familie im Wohnmobil in die Ferien fahren, erklärt Ihnen WOBI – Das fairCamper Portal in dieser Serie. Die weiteren Artikel zum Thema Wohnmobil-Reisen mit Kindern finden Sie in unserer Magazin-Serie "Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Camping-Tipps für den Familienurlaub". Camping-Tipps - Nr. 1: Sicherheit auf der Fahrt Ist ihr Nachwuchs aus dem Kindersitz-Alter herausgewachsen, wird die Fahrt in den Camping-Urlaub mit Kindern [...]

Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 1

Kinder im Wohnmobil - Teil 1 Camping mit Kindern ist der vielleicht schönste Familien-Urlaub überhaupt. Bei welcher anderen Form des Reisens kann man sonst so sehr auf die unterschiedlichen Bedürfnisse jedes einzelnen Familienmitgliedes eingehen? Bei der Wohnmobil-Tour finden die Großen Entspannung und die Kleinen Action: ein Familienurlaub, der jedem seinen Freiraum schenkt und die Familie noch enger zusammenschweißt. Wir von WOBI – das fairCamper Portal geben Ihnen in dieser Serie zahlreiche Reise-Tipps und Tricks rund um den Campingurlaub mit der ganzen Familie und zeigen Ihnen, wie Sie ganz entspannt Ihren Urlaub rund um Kinder im Wohnmobil planen. Reise-Tipps - Nr. 1: Größe ist nicht alles, aber… Suchen Sie noch nach einem [...]

Viele weitere spannende Beiträge finden Sie im WOBI-Wohnmobil-Magazin!

Zum Wohnmobil-Magazin

Den richtigen Campingplatz finden – so klappt Ihr Wohnmobil-Urlaub

Ganz einfach – Wie Sie den richtigen Campingplatz finden

Der Chef hat den Urlaub genehmigt, die Reiseroute steht und das Wohnmobil soll über WOBI gemietet werden. Doch die Frage nach dem richtigen Campingplatz ist noch offen? Wo Sie mit dem Camper Ihr Feriendomizil aufschlagen, sollte aber gut überlegt sein. Denn die Anzahl der Campingplätze in den verschiedenen Ländern ist oft unüberschaubar. Allein in der EU finden sich von der Minianlage bis zum 5 Sterne-Campingplatz über 20.000 Plätze. Mit der WOBI-Campingplatz-Suche finden Sie garantiert den richtigen Platz für Ihren Urlaub. Dazu kommt: Jede Einrichtung unterscheidet sich hinsichtlich der Größe, der Ausstattung und der angebotenen Leistungen von der anderen. Wie soll man den richtigen Campingplatz finden?
Es spielt bei der Wahl des idealen Campingplatzes eine große Rolle, wie Ihre individuellen Bedürfnisse sind: Schätzen Sie es eher luxuriös? Haben Sie ein Baby an Bord? Oder suchen Sie auf großer Fahrt mit einem Vierbeiner einen hundefreundlichen Platz? WOBI – Das fairCamper Portal hat für Sie wichtige Grundregeln rund um die Campingplatzwahl zusammengestellt.

Tipp 1: Bewertungen von anderen Gäste lesen

Wenn es um gute oder schlechte Campingplätze geht, ist es wie mit vielen anderen Produkten auch: Die eigene Erfahrung zählt oft mehr als das, was Internetauftritte, Reisekataloge oder Eigenprospekte der Anbieter versprechen.

Beim besten Italiener in der Heimatstadt oder einer besonders leckeren Schokolade verlassen Sie sich gerne auf das Urteil von Freunden oder Bekannten. Im Bezug auf Campingplätze ist das aufgrund fehlender Erfahrungen nicht immer möglich. Einschlägige Bewertungsportale im Internet, bei denen Gäste den Aufenthalt auf einem bestimmten Campingplatz bewerten, sind hier eine große Hilfe. Wichtig: Einzelnen Bewertungen sollten Sie besser nicht soviel Bedeutung beimessen. Je mehr Gäste sich an einer Bewertung eines Campingplatzes beteiligen, umso aussagekräftiger ist das Ergebnis.

Tipp 2: Rechtzeitig ein freies Plätzchen sichern

Dieser Tipp ist so wichtig wie banal. Was nützt es Ihnen, wenn Sie Ihren Traum-Campingplatz finden und es gibt dort keinen freien Stellplatz für den von Ihnen gewünschten Reisetermin? Natürlich hat es einen gewissen Reiz, mit dem Wohnmobil einfach loszufahren, sich treiben zu lassen und immer dort zu bleiben, wo es einem gerade gefällt. Gerade in der Hauptsaison kann es Ihnen aber passieren, dass man an der Pforte zu einem Campingplatz, den Sie spontan besuchen möchten, bedauernd abwinkt, weil kein Platz frei ist. Hier gilt: Wenn Sie Campingplätze rechtzeitig reservieren, sind Sie mit einem besseren Gefühl unterwegs.

Tipp 3: Die Schließzeiten der Campingplätze beachten

Es ist nicht sehr angenehm, nach einer langen Fahrt müde und womöglich mit quengelnden Kindern an einem Campingplatz anzukommen und festzustellen, dass man vor heruntergelassener Schranke steht. Wenn Sie sich vor der Anreise über die jeweiligen Schließzeiten der ausgewählten Campingplätze informieren, fahren Sie diesem Problem elegant aus dem Weg. Auch mittags ist nicht bei jedem Platz eines Anreise möglich. Wenn Sie das vorher wissen, fahren Sie gemächlicher. Vielleicht legen Sie unterwegs mit Ihrem Herzblatt oder Ihrer Familie noch eine Pause an einem malerischen Fleckchen am Meer ein oder machen einen kleinen Abstecher auf einen Kaffee in einen im Reiseführer empfohlenen Ort. Wenn Sie eine Schlange beim Einchecken am Campingplatz vermeiden wollen, können Sie der veranschlagten Öffnungszeit auch noch eine halbe Stunde oder Stunde zugeben, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Tipp 4: Informieren, ob der Campingplatz natürlich oder künstlich angelegt ist

Wohnmobil-Urlaub: Ein Campingplatz am See

Für unerfahrene Camper mag es auf den ersten Blick keine Rolle spielen, ob sie sich auf einem natürlich gewachsenen Platz oder einer künstlichen Anlage niederlassen. Dennoch kann diese Information unter Umständen wichtig sein: Auf einem Naturcampingplatz kann es nämlich durchaus sein, dass die Anfahrt zum Stellplatz mit einem besonders großen oder schweren Wohnmobil erschwert oder gar unmöglich ist. Um ein schwieriges Manövrieren des Wohnmobils oder im schlimmsten Fall sogar den Ärger um einen unerwartet nötig gewordenen Campingplatz-Wechsel zu vermeiden, sollten Sie sich vorab also gut über die Bedingungen der Anfahrt informieren. Dies liegt natürlich auch im Interesse der jeweiligen Betreiber der Campingplätze, die Ihnen im Falle eines Falles einen alternativen, besser zugänglichen Stellplatz zuweisen können.

Tipp 5: Sonne oder Schatten buchen

Bei dieser Frage scheiden sich oft die Geister. Deshalb ist es wichtig, sich die Vor- und Nachteile eines sonnigen beziehungweise schattigen Stellplatzes klarzumachen. Ein schattiges Plätzchen, z.B. auf einem malerischen Campingplatz am See, bietet Ihnen natürlich besonders an heißen Tagen einen vergleichweise kühlen Rückzugsort. Dagegen wird Schatten womöglich den SAT-Empfang über die Antenne Ihres Wohnmobils verhindern. (In diesem Fall kann jedoch der TV-Empfang über DVB-T eine eventuelle Alternative sein.) Ein sonniges Plätzchen lieben dagegen alle, die Campingplätze auch für ein ausgiebiges Sonnenbad oder das ausgelassene Spielen mit den Kindern nutzen wollen. Viele Campingplätze bieten Ihnen sowohl sonnige als auch schattige Stellplätze. Geben Sie daher bei der Buchung einfach an, was Ihnen lieber ist.

Tipp 6: Über Versorgungsmöglichkeiten informieren

Die Versorgung auf einem Campingplatz ist gleichbedeutend mit dem Komfort, der Sie in den schönsten Wochen des Jahres erwartet. Benötigen Sie Strom? Wenn ja, mit welcher Leistung? (Achtung: Wohnraumklimaanlagen benötigen häufig eine sehr hohe Spannung!). Zum Strom sollten Sie sich vorab auch Gedanken über Ihren Wasserbedarf am Campingplatz machen. Brauchen Sie einen Abwasseranschluss? Einen Frischwasseranschluss? Alle diese Dinge sollten Sie vor der Buchung gründlich überlegen und dann die in Frage kommenden Campingplätze nach diesen Versorgungsmöglichkeiten auswählen. Denn nur dann, wenn Sie sich in Ihrem Wohnmobil behaglich fühlen, wird es für die Zeit der Ferien ein wirkliches Zuhause auf Rädern werden.

Tipp 7: Nach Zusatzleistungen erkundigen

Wenn es um Campingplätze mit Zusatzleistungen geht, ist jeder Campingfreund ein bisschen anders gestrickt: Der eine liebt das karge Leben in natürlicher Umgebung und träumt von einem ruhigen Campingplatz am See, der andere wünscht sich möglichst viele Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten und wünscht sich die Nähe zu einer Stadt. Hier macht es Sinn, das eigene Urlaubsverhalten und das der Mitreisenden genau zu hinterfragen und dann den Campingplatz nach diesen Bedürfnissen auszuwählen. Sind Sie her der sportlich aktive Typ, der vielleicht Campingplätze mit Fahrrad- oder Bootsverleih, mit einem Tennisplatz oder einer Anlage zum Bocciaspielen oder Bogenschießen bevorzugt? Möchten Sie einen Campingplatz mit einem eigenen Pool? Oder steht Ihnen mehr der Sinn nach Wellness und Sie lieben Massage und Sauna oder schätzen den Friseursalon in der Anlage? Wer seinen Campingplatz nach seinen Vorlieben auswählt, hat mehr vom Urlaub!

Der perfekte Campingplatz am See - zumindest für Urlauber, die Ruhe suchen

Tipp 8: Möglichkeiten für Kinder erfragen

Nichts kann den Frieden während der Ferien mehr gefährden als Kinder, die sich langweilen. Deshalb sollten Eltern den Campingplatz am Wunschziel unbedingt auch danach auswählen, ob er dem Nachwuchs etwas zu bieten hat. Vom Spielplatz über die altersgerechte Animation bis zum Kinderplanschbecken gibt es hier eine breitgefächerte Palette von Möglichkeiten, die die Campingplätze anbieten können. Eine ausgebildete Kinderbetreuung am Campingplatz punktet gleich im doppelten Sinn: Zum einen finden die Kinder auf diese Weise schneller Anschluss zu Gleichaltrigen. Zum anderen können die Eltern im Urlaub auch einmal wertvolle Zeit zu zweit erleben.

Tipp 9: Nach behindertengerechter Ausstattung fragen

Benötigen Sie auf Ihrem Campingplatz behindertengerechte Rahmenbedingungen? Dann schauen Sie sich gezielt um, welche Campingplätze Ihnen Barrierefreiheit anbieten. Diese beginnt beim ebenerdigen Zugang zu den Restaurants oder dem Supermarkt am Campingplatz und geht über die rollstuhlgeeigneten Wege bis hin zu behindertengerechten sanitären Einrichtungen.

Tipp 10: Hundefreundliche Campingplätze entdecken

Ihr Vierbeiner begleitet Sie auch auf großer Fahrt? Auch das sollten Sie berücksichigen, wenn Sie den idealen Campingplatz suchen. Nicht alle Campingplätze erlauben Hunde oder sie tolerieren nur eine bestimmte Anzahl auf dem Gelände. Wiederum andere weisen Hundebesitzern ganz bestimmte Stellplätze auf dem Campingplatz zu. Deshalb gilt: Erkundigen Sie sich vorab, ob die Campingplätze in Ihrer engeren Auswahl die schwanzwedelnden Vierbeiner willkommen heißen und geben Sie den Hund an Bord Ihres Wohnmobils unbedingt bei der Reservierung gleich an. Tolle Tipps für die Wohnmobil-Tour mit Hund finden Sie im Wohnmobil-Magazin.

Wir hoffen, wir von WOBI haben Sie bei der Suche nach Ihrem Traum-Campingplatz ein großes Stück nähergebracht. Nutzen Sie auch die WOBI-Campingplatzsuche! Hier finden Sie über 22.000 Campingplätze in Europa – da ist sicher auch einer für Sie dabei!
Und dann fehlt Ihnen nur noch eines zum persönlichen Urlaubsglück: das ideale Wohnmobil. Buchen Sie deshalb jetzt Ihren persönlichen Camper auf WOBI – Das fairCamper Portal!

Wohnmobil mieten

An welchem Platz fühlen Sie sich wohl? Haben Sie noch einen echten Geheimtipp auf Lager?
Oder haben Sie eine Idee für einen neuen, spannenden Beitrag? Dann schreiben Sie uns!
Das Redaktionsteam freut sich auf Ihre Nachricht!

KONTAKT ZUR REDAKTION

Das Wohnmobil-Magazin von WOBI – Das fairCamper Portal

Hier finden Sie die neuesten Beiträge!

  • Reisen im Wohnmobil: Schönes findet sich an jeder Straßenecke

Sparsam reisen im Wohnmobil – Teil 3

Sparsam reisen im Wohnmobil - Teil 3! Die Ferien stehen schon vor der Tür, doch auf dem Konto sah es schon mal besser aus? Kein Grund, den Wohnmobilurlaub zu verschieben – mit unseren Spar-Tipps schonen Sie die Reisekasse und können die Ferien trotzdem in vollen Zügen genießen. Viele weitere Tipps zum Sparen auf der Wohnmobiltour finden Sie im Magazin von WOBI – das fairCamper Portal. Tipp 1: Früher buchen, mehr sparen Den guten alten Frühbucher-Rabatt gibt es nicht nur im Reisebüro, sondern auch bei der Wohnmobil-Miete, auf Campingplätzen und sogar auf Fähren. Natürlich nicht bei allen, doch je früher Sie wissen, wo die Reise hingehen soll, desto eher sollten Sie [...]

  • Günstig reisen im Wohnmobil - Spartipps: Wäsche selber waschen

Sparsam Reisen mit dem Wohnmobil – 7 Tipps für Ihren Sparfuchs-Urlaub, Teil 2

Sparsam reisen im Wohnmobil - Teil 2! Große Pläne, kleiner Geldbeutel? Kein Problem. Wir von WOBI – das fairCamper Portal geben Ihnen nützliche Tipps, wie Sie mit dem Wohnmobil günstig in den nächsten Urlaub kommen. Die ganze Artikelserie mit den Top-Tipps rund um den Sparfuchs-Urlaub finden Sie in unserem Wohnmobil-Magazin. Tipp 1: Günstig reisen in der Elternzeit Elternzeit ist Reisezeit! Für viele Eltern ist die gemeinsame Zeit mit dem Neugeborenen die schönste Zeit im Leben - und die Elternzeit eine perfekte Möglichkeit, diese zu genießen. Gönnen Sie sich in diesem ganz speziellen Lebensabschnitt etwas ganz Besonderes und gehen Sie gemeinsam auf Reisen, im Wohnmobil wird der Urlaub auch für [...]

  • Ferien mit Kindern im Wohnmobil: Spaß im Familienurlaub

Wohnmobil-Urlaub mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 3

Wohnmobil-Urlaub mit Kindern - Teil 3! Die Ferien rücken näher. In diesem Jahr soll es etwas ganz Besonderes sein: Camping mit der ganzen Familie - also schnell ein Wohnmobil mieten mit Kindern bei WOBI! Falls es für Sie der erste Wohnmobil-Urlaub mit Kindern wird, gibt es einiges zu beachten. Wir von WOBI – das fairCamper Portal erklären Ihnen, wie der Familien-Urlaub gelingt. Die weiteren Artikel unserer großen Artikelserie rund ums Wohnmobil-Reisen mit Kindern finden Sie hier. Camper-Tipps - Nr. 1: Fahrzeit realistisch einschätzen Mit Ihrem Audi schaffen Sie 500 Kilometer Strecke in drei Stunden? Beachtlich! Wenn Sie im Wohnmobil-Urlaub mit Kindern unterwegs sind, müssen Sie neu kalkulieren. Erstens erreicht das [...]

  • Urlaub mit Kindern im Wohnmobil: Fröhlicher Sommerferien-Spaß

Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 2

Wohnmobil-Reisen mit Kindern - Teil 2 Den nächsten Familienurlaub möchten Sie endlich auf den Campingplatz verbringen? Dann gratulieren wir Ihnen zu dieser wunderbaren Entscheidung und verraten Ihnen schon jetzt: Sie werden den Camping-Urlaub mit Kindern lieben! Was es vor Reiseantritt zu bedenken gilt, falls Sie im mit der Familie im Wohnmobil in die Ferien fahren, erklärt Ihnen WOBI – Das fairCamper Portal in dieser Serie. Die weiteren Artikel zum Thema Wohnmobil-Reisen mit Kindern finden Sie in unserer Magazin-Serie "Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Camping-Tipps für den Familienurlaub". Camping-Tipps - Nr. 1: Sicherheit auf der Fahrt Ist ihr Nachwuchs aus dem Kindersitz-Alter herausgewachsen, wird die Fahrt in den Camping-Urlaub mit Kindern [...]

Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 1

Kinder im Wohnmobil - Teil 1 Camping mit Kindern ist der vielleicht schönste Familien-Urlaub überhaupt. Bei welcher anderen Form des Reisens kann man sonst so sehr auf die unterschiedlichen Bedürfnisse jedes einzelnen Familienmitgliedes eingehen? Bei der Wohnmobil-Tour finden die Großen Entspannung und die Kleinen Action: ein Familienurlaub, der jedem seinen Freiraum schenkt und die Familie noch enger zusammenschweißt. Wir von WOBI – das fairCamper Portal geben Ihnen in dieser Serie zahlreiche Reise-Tipps und Tricks rund um den Campingurlaub mit der ganzen Familie und zeigen Ihnen, wie Sie ganz entspannt Ihren Urlaub rund um Kinder im Wohnmobil planen. Reise-Tipps - Nr. 1: Größe ist nicht alles, aber… Suchen Sie noch nach einem [...]

Viele weitere spannende Beiträge finden Sie im WOBI-Wohnmobil-Magazin!

Zum Wohnmobil-Magazin

Wohnmobil-Typen: Welcher Camper passt zu mir?

Wohnmobil-Typen: Welcher Camper passt zu mir?

Urlaub mit dem Wohnmobil! – Die vier Worte, die unbändige Lust auf eine Auszeit vom Alltag machen, lösen bei jedem Urlaubshungrigen andere Bilder aus. Der eine wünscht sich mit seinem Herzblatt eine romantische Tour durch verwinkelte Städtchen im sonnigen Süden, andere allerdings möchten einfach nur mit dem Haus auf Rädern auf dem Campingplatz relaxen.

Für Familien ist das Wohnmobil oJetzt den Traum-Camper mieten - aber welchen? Wohnmobil-Typen im Vergleichft das temporäre Zuhause, bei dem Kinder tagsüber in den Wellen plantschen oder Sandburgen bauen. Wieder andere möchten dagegen mit ihrem treuen Vierbeiner Skandinavien erkunden und dort die unberührte Natur genießen.
Wenn Sie Profi in Sachen Wohnmobil sind, wissen Sie vermutlich genau, mit welchem Fahrzeugtyp Sie unterwegs sein wollen. Falls Sie jedoch noch nicht so viele Erfahrungen mit dem mobilen Zuhause auf Rädern haben, werden Sie angesichts der vielfältigen Palette an Modell-Varianten erschlagen. Viele Camper-Neulinge stellen sich anfangs aber folgende Frage: Welcher Camper passt zu mir?

Hier bei WOBI – Das fairCamper Portal finden Sie die einzelnen Wohnmobilklassen und ihre Unterschiede übersichtlich aufgelistet. Dies hilft jedenfalls, das für Sie perfekte Wohnmobil zu finden und mit einem guten Gefühl zu mieten. Haben Sie ein Baby an Bord? Möchten Sie in Ihrem Camper nur ein schnelles Frühstück zubereiten oder doch leckere Menüs zaubern? Reicht Ihnen eine unkomplizierte Duschgelegenheit oder hätten Sie lieber ein komfortables Bad? Mit dem idealen Wohnmobil ist es wie mit dem Partner an Ihrer Seite: Erst mit „dem Richtigen“ verbringen Sie den traumhaften Urlaub, den Sie sich wünschen. Und welcher Camper passt nun zu mir? Lernen Sie im Folgenden diese klassischen Wohnmobil-Typen kennen:

Camping-Bus

Wohnmobil-Typen im Vergleich: Der Camping-Bus

Kastenwagen

Wohnmobil-Typen im Vergleich: Der Kastenwagen

Teilintegriert

Wohnmobil-Typen im Vergleich: Der Teilintegrierte

Alkoven

Wohnmobil-Typen im Vergleich: Alkoven

Vollintegriert

Wohnmobil-Typen im Vergleich: Vollintegriert

Wohnwagen

Wohnmobil-Typen im Vergleich: Der Wohnwagen

Der Camping-Bus –  die Mutter aller Wohnmobile

Wohnmobil mieten nach Typen: Der Camping-Bus

Welcher Camper passt zu Ihnen? Vielleicht gehören Sie zu den Nostalgikern, die sich ein romantisches Revival im knuffigen VW-Bus wünschen. Mit den wendigen und kompakten Klassikern kurven Sie auf Ihrem Städtetrip durch die engsten Gassen und genießen doch die Freiheit alter Zeiten. Diese Fahrzeuge sind häufig auf Basis eines VW Busses, Ford Transits oder Mercedes Vitos umgebaut. Eine Nasszelle oder Toilette haben diese Modelle zwar meistens nicht, dafür häufig eine kleinen Koch- und Kühlgelegenheit. Die günstigen Modelle beim VW-Bus haben oft keinen großen Komfort, dafür aber einen unverwechselbaren Charme.

Der Camping-Bus kommt mit zwei Schlafplätzen und optional mit Klapp- oder Hochdach ausgerüstet. Manchmal befindet sich im Fond auch eine Sitzbank mit Bettfunktion. Manche Modelle bieten auch in den Wohnbereich drehbare Fahrer- und Beifahrersitze. Ob hippe Singles, Paare, unternehmungslustiger Reisenachwuchs oder passionierter Festivalbesucher: Der VW-Bus passt am besten zu preisbewussten Puristen.

Jetzt Camping-Bus mieten!

Der Kastenwagen – der alltagstaugliche Allrounder

Wohnmobile und Camper mieten: Der Typ Kastenwagen

In einem Wohnmobil-Ratgeber zum Thema „Welcher Camper passt zu mir?“ darf der Kastenwagen nicht fehlen. Das ist ein Fahrzeug auf Transporterbasis wie z.B. der Fiat Ducato, Mercedes Sprinter oder Peugeot Jumper. Der Kastenwagen ist kompakt und komfortabel zugleich. Daher ist er oft der Liebling von Singles und Paaren. Ihren Schlafplatz finden Sie im Hubbett unter dem Hochdach oder im Heck (längs oder quer). Falls Sie mit Nachwuchs unterwegs sind, bieten manche Modelle eine zum Kinderbett umbaubare Dinette (Ess-/Sitzecke).
Zum Standardkomfort gehören beim Kastenwagen WC/Dusche und eine Küche mit Kühlschrank und Spüle. Häufig ist für ein gemütliches Wohnzimmerfeeling ein in den Wohnbereich drehbarer Fahrer- und Beifahrersitz integriert.

Trotz des Komforts bietet der Kastenwagen, der mit Stehhöhe im Wohnbereich punktet, eine reisefreundliche Höhe und Breite. Er ist maximal 3,5t schwer und bis zu sieben Meter lang. Der Kastenwagen ist eine im Verbrauch sparsame Alternative im Sortiment der Wohnmobile. Mit ihm können Sie niedrige Brücken ebenso passieren wie kleine Altstadtgässchen.

Jetzt Kastenwagen mieten!

Teilintegriert – Familie oder Freunde an Bord

Wohnmobile und Camper mieten: Der Typ Teilintegriert

Rund um die Beantwortung der Frage „Welcher Camper passt zu mir?“ möchten Sie wissen, wo der Unterschied zwischen Alkoven und Teilintegriert ist? Die Antwort ist ganz einfach: Wenn Sie den Alkoven kennen, dann kennen Sie im Wesentlichen auch den Teilintegrierten. Denn er hat dieselben Ausstattungsmerkmale und Ausmaße (bis zu 9m Länge bei 3-12t Gewicht) wie der Alkoven zu bieten. Der markante Unterschied: Teilintegriert fahren Sie ohne die typische „Alkoven-Nase“ durch die Lande. Dadurch ist die Variante Teilintegriert nicht so hoch wie der Alkoven, sodass enge und verwinkelte Altstadtgassen zwar immer noch eine Herausforderung darstellen, aber ein Durchschlüpfen unter niedrigeren Brücken möglich ist.

Anders gesagt: Teilintegriert punktet mit einem überzeugenden Komfort und großem Stauraum (oft inklusive Außenstaufächer und Heckgarage), der das rollende Urlaubsmobil für kleine Familien, Freunde und Paare interessant macht. Dabei wird ganz nach Wahl im Heck oder im häufig elektronisch funktionierenden Hubbett geschlafen, welches sich während der Fahrt unter dem Dach des Fahrerhauses versteckt. Ihre Mahlzeiten bereiten Sie in der geräumigen Küche mit normalerweise großem Kühlschrank plus Gefrierfach zu. Essen können Sie in der Dinette, zu der auch die in den Wohnraum drehbaren Fahrer- und Beifahrersitze gehören. Auch das Bad bietet überzeugenden Komfort mit einem WC und (manchmal separater) Dusche. Perfekte Bedingungen für den Urlaub mit Freunden oder den großen Familienferien!

Jetzt Teilintegrierten mieten!

Der Alkoven – unverwechselbar mit der „Nase“ über dem Fahrerhaus

Wohnmobile und Camper mieten: Der Typ Alkoven

Und welcher Camper passt zu Ihnen? Wenn Sie viele Schlafplätze für Familie, Freunde oder Vereinsmitglieder suchen, ist vielleicht der 3-12t schwere und bis zu 9m lange Alkoven die richtige Wahl für Sie. Das ideale Familienfahrzeug bietet immerhin eine Menge Schlafgelegenheiten: Mit einer Leiter wird das Doppelbett in der „ersten Etage“ erreicht. Zum zweiten Doppelbett wird die umbaubare Sitzecke. Und zusätzlich finden sich teilweise Schlafplätze im Heck. Der Alkoven ist auch ein Abenteuerspielplatz für die Kids. Sie können bei Regenwetter aus den Fenstern schauen, im umfangreichen Stauraum (auch für Campingtische und -stühle!) nach ihren Spiel- und Sportgeräten kramen oder eine gemütliche Lesestunde einlegen.

Hohen Wohn- und Reisekomfort bieten das Bad mit Dusche und WC, die manchmal sogar praktischerweise getrennt sind. Außerdem nutzen Sie die geräumige Küche, die oft einen großen Kühlschrank inklusive Gefrierfach bietet. Zudem punktet der Alkoven mit vielen Außenstaufächern. Manchmal bietet er sogar eine Heckgarage zur Aufnahme von Fahrrädern und anderen sperrigen Geräten. Die häufige Trennung von Fahrerhaus und Wohnraum durch Vorhänge macht gleich aus zweierlei Gründen Sinn: Ihr Sichtschutz schafft einerseits schnell Privatsphäre. Andererseits ist sie beim Wintercamping eine gute Isolierung des fahrbaren Wohnzimmers vom weniger isolierten Fahrerhaus. Der Alkoven eignet sich zwar durch seine Ausmaße weniger für verwinkelte Altstädte und tiefe Brücken, ist aber ein ideales und großzügiges Familien-Wohnmobil.

Jetzt Alkoven mieten!

Vollintegriert – die Luxuslösung

Wohnmobile und Camper mieten: Der Typ Vollintegriert hat eine gehobene Qualität

Wenn Sie auf die oben genannten Varianten noch eins draufsetzen wollen, gönnen Sie sich mit Ihrem Schatz, der ganzen Familie oder ein paar Freunden eine Urlaubsfahrt mit einem Vollintegrierten. Groß, schwer (Achtung: ab 3,5t spezieller Führerschein!) und absolut komfortabel sind beispielsweise passende Attribute für das Wohnmobil Vollintegriert. Im großzügig angelegten Fahrerhaus, häufig mit Pilotensitzen, beginnt der Urlaub ab den ersten Metern beim Blick durch die imposante Panoramascheibe. Außentüren zum Fahrerhaus sucht man im Cockpit meist vergebens, da dem Piloten dort besonders viele Ablagen und Stauraum zur Verfügung stehen. Manche Modelle haben jedoch zumindest auf der Fahrerseite eine Tür zum Fahrerhaus eingebaut.

Das einzigartige Reisegefühl der Vollintegrierten wird überdies durch den hohen Wohnkomfort verstärkt: Die Ausstattungsdetails und Verarbeitungen sind hier oft von gehobener Qualität. Hubbetten können bei Nichtgebrauch im Dach des Fahrerhauses verstaut werden, was das enorme Raumgefühl in diesen Fahrzeugen verstärkt. Weitere Schlafgelegenheiten werden zur Dinette oder sind als geräumiges Doppelbett im Heckbereich. Bad mit Toilette und nicht selten separater Dusche, eine Küche mit drei Sterne Kühlgerät, vielfältige Stauräume innen und außen sowie eine Heckgarage: Das alles  macht den Traumurlaub mit dem Wohnmobil-Modell Vollintegriert einfach perfekt. Zwar kommt das Luxusgefährt in eng geschnittenen Straßen manchmal an seine Grenzen. Dennoch bietet Vollintegriert Familien, Freunden und Paaren unterwegs einen einzigartige Luxus.

Jetzt Vollintegrierten mieten

Wohnwagen – Urlaub an der Anhängerkupplung

Wohnmobile und Camper mieten: Der Wohnwagen bietet maximale Mobilität

Welches Reisemobil passt zu wem? – Falls es die Zugkraft Ihres Autos zulässt (vorher prüfen!), ist der Wohnwagen eine ebenso charmante wie günstige Möglichkeit, ans begehrte Reiseziel zu kommen. Dazu kommt ein ganz entscheidender Vorteil, den nur der Wohnwagen bietet: Maximale Mobilität! Wenn Sie am Ziel Ihrer Träume abkommen, können Sie den Wohnwagen abkuppeln und mit Ihrem Zug-Pkw durch die Gegend flitzen. Kurzum: Ganz unkompliziert die Gegend erkunden, shoppen oder einfach nur ein besonders schönes Stück Meeresküste suchen.

Die Wohnwagen bieten Ihnen eine breitgefächerte Modellpalette für jeden Geschmack. Wendige Wohnwagen sind ebenso dabei wie geräumige Komfortmodelle. Gute Nachricht: Viele Modelle sind auch noch während der Hauptsaison, also auch für den kurzfristigen Spontanurlaub, buchbar.

Jetzt Wohnwagen mieten!

Unsere modellunabhängigen Hinweise

Schließlich möchten wir Ihnen noch allgemeine Hinweise und Tipps ans Herz legen. Beispielsweise: Welcher Camper passt zu Ihrer Fahrlizenz: Ist Ihr Führerschein vor 1999 ausgestellt, dürfen Sie Wohnmobile bis 7,5t lenken. Aber für spätere Lizenzen gilt: Mit dem B-Führerschein darf ein Fahrzeug 3,5t wiegen, darüber hinaus brauchen Sie die C1-Lizenz, die für Fahrzeuge bis zu 7,5t gilt. Eine genaue Übersicht finden Sie bei der Rechtsberatung des ADAC.

Ein weiterer Tipp:

Beachten Sie bitte auch das (je nach Vermieter) zusätzlich buchbare optionale Zubehör wie Fahrräder, Geschirr, Navigationsgeräte (falls nicht schon ab Werk verbaut), SAT-TV, Campingmöbel, etc. Diese Extra-Teile können bei WOBI- Das fairCamper Portal ganz einfach direkt bei der Buchung ausgewählt werden.
Besonderen Komfort bieten Modelle mit separat vom Wohnraum abtrennbaren Schlafzimmern, die auch Partnern von Schnarchern einen erholsamen Urlaub gewähren. Zudem ist auch die Trennung von Dusche und WC sinnvoll: Sie erhöht die Privatsphäre und sorgt dafür, dass durch das Duschen nicht alles nass wird.

Aber auch die Maße des gewünschten Wohnmobils sind zu beachten: Mautkosten und die Gebühren für Fähren steigen mit der Höhe beziehungsweise Länge der Fahrzeuge. Im Hinblick auf die Campingplatzkosten können Sie auch mit einem kleineren Fahrzeug eine Menge Geld für Ihre Reisekasse sparen!

In unserem Artikel „Sparsam reisen im Wohnmobil“ finden Sie noch viele weitere Tipps und Tricks für Sparfüchse.

Und? Haben Sie sich entschieden?

Teilintegriert oder Vollintegriert? Kastenwagen oder Wohnwagen? VW-Bus oder Alkoven? Wir von WOBI – Das fairCamper Portal hoffen, dass wir Ihnen einen guten Überblick über die unterschiedlichen Wohnmobil-Modelle geben konnten. Wenn Sie sich für eine Variante entschieden haben, steht einem Urlaub mit dem gemieteten Wohnmobil nichts mehr im Wege. Buchen Sie jetzt Ihren persönlichen Camper auf WOBI – Das fairCamper Portal!

Den perfekten Campingplatz finden Sie mit der WOBI-Campingplatzsuche. Bei 22.000 Plätzen in Europa ist bestimmt auch der Passende für Sie dabei! Und welcher Campingplatz am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie in unserem Wohnmobil-Magazin!

Wohnmobil mieten
Und welcher ist Ihr Liebster? Haben Sie lustige Anekdoten oder hilfreiche Tipps zur Camper-Auswahl,
die Sie mit anderen Campern in der Community teilen möchten? Dann schreiben Sie uns!
Das Redaktionsteam freut sich auf Ihre Nachricht!

KONTAKT ZUR REDAKTION

Das Wohnmobil-Magazin von WOBI – Das fairCamper Portal

Hier finden Sie die neuesten Beiträge!

  • Reisen im Wohnmobil: Schönes findet sich an jeder Straßenecke

Sparsam reisen im Wohnmobil – Teil 3

Sparsam reisen im Wohnmobil - Teil 3! Die Ferien stehen schon vor der Tür, doch auf dem Konto sah es schon mal besser aus? Kein Grund, den Wohnmobilurlaub zu verschieben – mit unseren Spar-Tipps schonen Sie die Reisekasse und können die Ferien trotzdem in vollen Zügen genießen. Viele weitere Tipps zum Sparen auf der Wohnmobiltour finden Sie im Magazin von WOBI – das fairCamper Portal. Tipp 1: Früher buchen, mehr sparen Den guten alten Frühbucher-Rabatt gibt es nicht nur im Reisebüro, sondern auch bei der Wohnmobil-Miete, auf Campingplätzen und sogar auf Fähren. Natürlich nicht bei allen, doch je früher Sie wissen, wo die Reise hingehen soll, desto eher sollten Sie [...]

  • Günstig reisen im Wohnmobil - Spartipps: Wäsche selber waschen

Sparsam Reisen mit dem Wohnmobil – 7 Tipps für Ihren Sparfuchs-Urlaub, Teil 2

Sparsam reisen im Wohnmobil - Teil 2! Große Pläne, kleiner Geldbeutel? Kein Problem. Wir von WOBI – das fairCamper Portal geben Ihnen nützliche Tipps, wie Sie mit dem Wohnmobil günstig in den nächsten Urlaub kommen. Die ganze Artikelserie mit den Top-Tipps rund um den Sparfuchs-Urlaub finden Sie in unserem Wohnmobil-Magazin. Tipp 1: Günstig reisen in der Elternzeit Elternzeit ist Reisezeit! Für viele Eltern ist die gemeinsame Zeit mit dem Neugeborenen die schönste Zeit im Leben - und die Elternzeit eine perfekte Möglichkeit, diese zu genießen. Gönnen Sie sich in diesem ganz speziellen Lebensabschnitt etwas ganz Besonderes und gehen Sie gemeinsam auf Reisen, im Wohnmobil wird der Urlaub auch für [...]

  • Ferien mit Kindern im Wohnmobil: Spaß im Familienurlaub

Wohnmobil-Urlaub mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 3

Wohnmobil-Urlaub mit Kindern - Teil 3! Die Ferien rücken näher. In diesem Jahr soll es etwas ganz Besonderes sein: Camping mit der ganzen Familie - also schnell ein Wohnmobil mieten mit Kindern bei WOBI! Falls es für Sie der erste Wohnmobil-Urlaub mit Kindern wird, gibt es einiges zu beachten. Wir von WOBI – das fairCamper Portal erklären Ihnen, wie der Familien-Urlaub gelingt. Die weiteren Artikel unserer großen Artikelserie rund ums Wohnmobil-Reisen mit Kindern finden Sie hier. Camper-Tipps - Nr. 1: Fahrzeit realistisch einschätzen Mit Ihrem Audi schaffen Sie 500 Kilometer Strecke in drei Stunden? Beachtlich! Wenn Sie im Wohnmobil-Urlaub mit Kindern unterwegs sind, müssen Sie neu kalkulieren. Erstens erreicht das [...]

  • Urlaub mit Kindern im Wohnmobil: Fröhlicher Sommerferien-Spaß

Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 2

Wohnmobil-Reisen mit Kindern - Teil 2 Den nächsten Familienurlaub möchten Sie endlich auf den Campingplatz verbringen? Dann gratulieren wir Ihnen zu dieser wunderbaren Entscheidung und verraten Ihnen schon jetzt: Sie werden den Camping-Urlaub mit Kindern lieben! Was es vor Reiseantritt zu bedenken gilt, falls Sie im mit der Familie im Wohnmobil in die Ferien fahren, erklärt Ihnen WOBI – Das fairCamper Portal in dieser Serie. Die weiteren Artikel zum Thema Wohnmobil-Reisen mit Kindern finden Sie in unserer Magazin-Serie "Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Camping-Tipps für den Familienurlaub". Camping-Tipps - Nr. 1: Sicherheit auf der Fahrt Ist ihr Nachwuchs aus dem Kindersitz-Alter herausgewachsen, wird die Fahrt in den Camping-Urlaub mit Kindern [...]

Wohnmobil-Reisen mit Kindern – 7 Tipps für den Familienurlaub! Teil 1

Kinder im Wohnmobil - Teil 1 Camping mit Kindern ist der vielleicht schönste Familien-Urlaub überhaupt. Bei welcher anderen Form des Reisens kann man sonst so sehr auf die unterschiedlichen Bedürfnisse jedes einzelnen Familienmitgliedes eingehen? Bei der Wohnmobil-Tour finden die Großen Entspannung und die Kleinen Action: ein Familienurlaub, der jedem seinen Freiraum schenkt und die Familie noch enger zusammenschweißt. Wir von WOBI – das fairCamper Portal geben Ihnen in dieser Serie zahlreiche Reise-Tipps und Tricks rund um den Campingurlaub mit der ganzen Familie und zeigen Ihnen, wie Sie ganz entspannt Ihren Urlaub rund um Kinder im Wohnmobil planen. Reise-Tipps - Nr. 1: Größe ist nicht alles, aber… Suchen Sie noch nach einem [...]

Viele weitere spannende Beiträge finden Sie im WOBI-Wohnmobil-Magazin!

Zum Wohnmobil-Magazin

Nach oben